Mount Cook – Lake Pukaki – Lake Tekapo

Wir wachen mit Blick auf den See und die schneebedeckten Berge auf und frühstücken. Da wir free campen gibt es auch keine Duschen oder sonstige Einrichtungen, die wir nutzen können und so machen wir uns schon recht früh auf den Weg zum Lake Tekapo. Unterwegs nehmen wir wieder einen Tramper mit. Diesmal ist es eine Tramperin, sie ist Französin und heißt Emmanuelle. In den Tagen wo wir unten bei den Sounds waren, hat es wohl – zumindest auf den Bergen – geschneit und die ganze Fahrt über schauen wir auf schneebedeckte Berge. Die Aussicht wird von Kilometer zu Kilometer besser.

Trotz Mitfahrer gehen wir auf dem Weg gemütlich zur Dumpstation und entleeren unser Klo und den Greywater Tank. Fasziniert von den Bergen ändern wir auf dem Weg zum Lake Tekapo unseren Plan, lassen Emmanuelle außerplanmäßig auf dem Weg an einer Kreuzung raus und biegen in Richtung Mount Cook ab, dem höchsten Berg Neuseelands. Dort laufen wir den Hooker Valley Track. Dieser dauert zwar nur 2,5 Stunden, ist jedoch – trotz der Massen an Leuten – super cool. Auf dem Weg hat man das Gefühl, dass es am Vortrag Chinesen geregnet haben muss, so viele waren auf dem Track zu sehen. Verena hat mir nicht erlaubt, die Chinesen zu fragen wo denn hier nun die ganzen Hooker sind und wieviel man zahlen müsste.
Am Ende des Tracks gibt es einen wunderschönen Blick auf den Mount Cook, der hinter einem Gletschersee hervorkommt, in dem noch Eisblöcke  vom Gletscher schwimmen.

Bevor wir wieder weiterfahren wollen wir aber noch schnell duschen, denn es gibt in einer der Huts im Tal Duschen. Wir parken, schnappen uns unsere Duschsachen und gehen Richtung Duschen. Es gibt genau 2, jedoch ist eine kaputt und hat kein warmes Wasser. Deshalb warten gerade ca. 8 Leute auf die Warmwasserdusche. Da wir aber keine Lust haben eine Stunde zu warten, gehen wir in die kalte. Und Oh mein Gott! Es ist kein kaltes Wasser, sondern eiskaltes Wasser, was gefühlt direkt vom Gletscher kommt.

Erfrischt von der Dusche fahren wir zum Lake Pukaki, wo wir uns an einen Free Camping Platz am See stellen. Der Platz ist schon ziemlich voll. Zum Glück bekommen wir trotzdem noch einen Platz direkt am Wasser. Als wir aussteigen sagen uns die Nachbarn, dass man da, wo wir stehen, schnell im Schotter strecken bleibt (kein Wunder,  dass der Platz noch frei war!). Die Aussicht ist jedoch unbezahlbar.


Am nächsten Morgen genießen wir die Aussicht und beobachten wie direkt hinter uns ein Neuankömmling im Schotter stecken bleibt und sich immer weiter eingräbt. Er liegt mit der Hinterachse schon fast auf dem Boden und kommt nicht mehr weg. Es kommen 5 Männer aus Sachsen zur Hilfe. Die Männer schaffen es auch nicht den Wagen rauszuschieben (ich hab natürlich auch mitgeholfen). Langsam keimt in mir Panik auf und ich sehe uns auch schon, wie wir uns hier festfahren, und nicht mehr wegkommen. Mittlerweile habe ich schon ordentlich Smalltalk mit den Sachsen-Männern betrieben und die potenzielle Gefahr, dass wir auch stecken bleiben könnten, beiläufig erwähnt. Wir entscheiden uns schnell aus der Gefahrenzone rauszufahren, solange die Sachsen noch hier sind. Die Jungs werden uns doch sicher helfen, falls wir ebenfalls stecken bleiben. Wir laufen den Umkreis nach dem besten Ausweg ab und fahren das Auto schnell auf sicheren Untergrund. Puhh.. ein Glück. Ohne Blessuren haben wir es geschafft.

Zur Feier des Tages springen wir in den eiskalten Lake Pukaki und genießen mit Blick auf die Berge den See.

Auf dem Weg zum Lake Tekapo lasse ich Verena in einem kleinen Ort am Schwimmbad raus, damit sie sich die Haare waschen kann (hatte sie sich am Vortrag im eiskalten Wasser tatsächlich dann doch nicht gemacht) und gehe einkaufen.

Wir besuchen die Sternwarte (die Regiond ist wohl weltweit der beste Ort um nachts die Sterne zu beobachten) und machen laufen dann den Peninsula Walkway. Es geht über grasbewachsene Hügel und man hat eine  super Sicht auf den Lake Tekapo. In einem kleinen „off the beaten Track“ Reiseführer haben wir gelesen, dass man bei der Hälfte des Walks den Pfad verlassen sollte, um am Rand der Peninsula zu den Klippen gelangen. Nach ein wenig Klettern stehen wir nun direkt am Wasser und nur einige Meter von uns entfernt 20 Meter hohe Klippen. Wir nutzen die Ruhe und gehen nochmal in den Lake Tekapo schwimmen. Da man hier keine Menschenseele sieht braucht man dafür ja auch keine Badehosen.

.


Anschließend geht es auf einen Campingplatz, wo wir die beiden fahrradfahrenden Amerikaner, die wir in Wanaka kennengelernt haben, wieder treffen und grillen mit Blick auf den See unser Abendessen.

Wir stellen uns für 2 Uhr Nachts den Wecker, um die Sterne zu sehen. Da es aber bewölkt ist, wird dieser wieder ausgemacht und weitergeschlafen.

26 thoughts on “Mount Cook – Lake Pukaki – Lake Tekapo

  1. Hey there would you mind letting me know which hosting company you’re utilizing?
    I’ve loaded your blog in 3 different browsers and I must say this blog loads a lot faster then most.
    Can you recommend a good web hosting provider at a reasonable price?
    Cheers, I appreciate it!

  2. MLM stands for multi-level marketing. In an MLM organization, anybody makes money off individuals they aquire quality prospects.
    By recruiting, you add for your own team. Then, your team
    recruits for themselves. Pretty soon, you have a pyramid people today who
    under for you. The best part, everyone makes money journey people they recruit.

    The top the pyramid, of course, makes one of the most.

    That’s what everyone in MLM organizations hope to attain; the top
    of the pyramid.

    You first need in order to the internal combustion engine through having an electric motor and also remove all the gas engine parts, which includes tank, the
    radiator as well as the fuel furrows. After that, you will need
    some nuts and bolts, power conductors in addition scr888.
    You have also use a batteries rack with rechargeable batteries
    that can give power to the motor unit.

    Most that decide to get in shape are beginners or people
    that were once in shape and want to be back involved with it.
    The first thing you’ll should do is educate yourself on what
    you should do – unique build muscles, lose weight, flatten your stomach or maybe just becoming more all-around suited.
    There are workouts aimed at best man specific goals – weight loss, toning your muscles, fitness training and body specific program.

    So, I learned the way to produce a power whilst not having any prior knowledge.

    I read a couple books, unfortunately back then (1999) there wasn’t
    much reading material and quality reading
    material as is definitely real today.

    Realising that you need to analyse period spent on direct work isn’t a new idea.
    Everyone is able to see the value of understanding how long
    as well as the much it costs to improve the products or services in order to supply in your own customers.

    The final overclocked speed is at 4.8GHz, by pulling within the multiplier at x48 as well as the base clock remains at 100MHz, the max
    voltage tweak was set just 1.35v. Well-liked the most likely the
    case for that 22nm Ivy bridge generated by its reduced voltage and power consumptions it can’t
    be obtain the 5GHz, we’re lucky to reach the 1.8GHz with
    this amazing board while other competitors are limited to
    4.6GHz.

    When you combine a nutritious diet with moderate exercise you currently well to the way to obtaining into model.

    But when you supplement those lifestyle changes with the Ab Transform
    Toning System, you is capable of your weight-loss goals even faster. http://164.109.17.220/leaving/?http://milehighexotics.com/__media__/js/netsoltrademark.php?d=Sfhomenetmen.com%2Fhow-to-wager-on-line-like-a-professional%2F

  3. Wonderful beat ! I would like to apprentice even as you amend your site, how could i subscribe for a weblog site?
    The account helped me a appropriate deal. I had been tiny bit familiar of this your broadcast
    provided shiny transparent idea http://www.mamcompany.ru/bitrix/rk.php?goto=https://Www.earlystageconsulting.net%2F__media__%2Fjs%2Fnetsoltrademark.php%3Fd%3Dppct.caicyt.gov.ar%2Findex.php%2Frac%2Fuser%2FviewPublicProfile%2F22132/

  4. Hi there, I found your website by means of Google at the same time as
    searching for a similar subject, your website came up, it looks great.
    I have bookmarked it in my google bookmarks.

    Hi there, just was alert to your blog through Google, and located that it’s
    truly informative. I’m gonna be careful for brussels. I
    will appreciate if you proceed this in future. Lots of
    other folks shall be benefited from your writing. Cheers!

  5. I’m extremely inspired together with your writing abilities
    and also with the format to your blog. Is this a paid theme or did
    you modify it your self? Anyway stay up the excellent quality
    writing, it’s rare to look a nice blog like this one these days..

  6. Hey there would you mind sharing which blog platform
    you’re using? I’m going to start my own blog soon but I’m having a difficult time making a decision between BlogEngine/Wordpress/B2evolution and Drupal.
    The reason I ask is because your design and style seems different then most blogs and I’m looking for something
    unique. P.S My apologies for getting off-topic but I had to ask!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.